Bereichsbild
Kontakt

Heidelberg Center
for American Studies

Curt und Heidemarie
Engelhorn Palais

Hauptstraße 120
D-69117 Heidelberg

T: +49 (0)6221 / 54 3710
F: +49 (0)6221 / 54 3719

hca@uni-hd.de

 
HCA-Jahresberichte

Über uns

Das Heidelberg Center for American Studies (HCA) ist eine zentrale akademische Einrichtung der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und finanziell zugleich eine Public-Private Partnership. Das im Jahr 2003 gegründete multidisziplinäre Zentrum erforscht, analysiert und vermittelt Kenntnisse über historische, kulturelle, wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Entwicklungen in den USA. Das HCA fördert zudem den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit und trägt zur Schaffung und Stärkung transatlantischer Netzwerke bei.

Gründungsdirektor ist Prof. Dr. Dr. h.c. Detlef Junker, der damit, nach dem Aufbau der Schurman-Bibliothek für Amerikanische Geschichte und des Curt-Engelhorn-Stiftungslehrstuhls für Amerikanische Geschichte am Historischen Seminar der Universität, die Amerikastudien an der Ruperto Carola um eine neue Dimension erweiterte.

Das HCA bündelt die auf Amerika bezogene Forschung von sechs Fakultäten und zehn Disziplinen und bietet damit eine weltweit einzigartige Vielfalt regionalwissenschaftlicher Expertise an: Amerikanische Literatur und Kultur, Geographie, Geschichte, Kunstgeschichte, Musikwissenschaft, Politikwissenschaft, Theologie, Soziologie, Wirtschaftswissenschaft und Verfassungsrecht.

In unseren Bachelor-, Master- und Promotionsprogrammen bilden wir interdisziplinär geschulte und interkulturell qualifizierte Amerikaexperten für die Wissenschaft, den öffentlichen Sektor, die Wirtschaft, Medien und zivilgesellschaftliche Organisationen aus. Über 300 Studierende aus fast 50 Ländern haben dieses Angebot seit 2004 wahrgenommen.

Mit dem Curt und Heidemarie Engelhorn Palais verfügt das HCA inmitten der Heidelberger Altstadt über ein ebenso elegantes wie kommunikatives Domizil.

HCA: E-Mail
Letzte Änderung: 18.03.2014
zum Seitenanfang/up