Bereichsbild
Kontakt

Heidelberg Center
for American Studies

Curt und Heidemarie
Engelhorn Palais

Hauptstraße 120
D-69117 Heidelberg

T: +49 (0)6221 / 54 3710
F: +49 (0)6221 / 54 3719

hca@uni-hd.de

 
Downloads

Jobs und Praktika

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
im Bereich US-Wirtschaftspolitik


Am Heidelberg Center for American Studies (HCA) der Universität Heidelberg ist baldmöglichst die Stelle eines/einer


Wissenschaftlichen Mitarbeiters/in im Bereich US-Wirtschaftspolitik
 

zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

Das Heidelberg Center for American Studies (HCA) ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und finanziell zugleich eine Public-Private Partnership. Das im Jahr 2003 gegründete multidisziplinäre Zentrum erforscht, analysiert und vermittelt Kenntnisse über historische, kulturelle, wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Entwicklungen in den USA. Das HCA fördert zudem den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit und trägt zur Schaffung und Stärkung transatlantischer Netzwerke bei.
 

Erfolgversprechende Bewerbungen zeichnen sich durch folgende Qualifikationen aus:

  • ein Prädikatsexamen mit Schwerpunkt in mindestens einem der folgenden drei Bereiche: (1) Wirtschaftspolitik als Teil des Fachs Volkswirtschaftslehre, (2) politische Ökonomie als Teil des Fachs Politikwissenschaft oder (3) Wirtschaftsgeschichte als Teil des Fachs Geschichtswissenschaft
  • Solide Kernkompetenzen in den Wirtschaftswissenschaften
  • Ausgezeichnete englische Sprachkenntnisse sowie nordamerikaspezifische Erfahrungen und Fachkenntnisse

Von der erfolgreichen Bewerberin oder dem erfolgreichen Bewerber wird die Bereitschaft zur interdisziplinären Arbeit in Lehre und Forschung sowie im Wissenschaftsmanagement erwartet.

Die Vergütung erfolgt nach TV L. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.


Bitte richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Tabellarischer Lebenslauf, Publikationsliste, Skizze eines Forschungsvorhabens im Umfang von max. 3000 Wörtern, Zeugniskopien) ausschließlich in elektronischer Form in einer PDF-Datei an Prof. Dr. Welf Werner (hca@uni-hd.de). Bitte benennen Sie zwei Referenzen, die zu Ihrer wissenschaftlichen Qualifikation Auskunft geben können.

Bewerbungsschluss ist der 30. April 2018.


Die Universität Heidelberg strebt einen höheren Anteil von Frauen in den Bereichen an, in denen diese unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Sie sind flexibel und interessieren sich für die Vereinigten Staaten von Amerika und die transatlantischen Beziehungen? Dann bewerben Sie sich für ein studienbegleitendes Praktikum beim Heidelberg Center for American Studies (HCA).

Während des Praktikums werden Sie einer Arbeitseinheit zugeteilt und in die Arbeit weitgehend eingebunden. Die zugewiesenen Aufgaben sollten Sie weitgehend selbständig bearbeiten. Dabei betreut Sie jedoch eine Tutorin oder ein Tutor aus dieser Abteilung. Mit einem Praktikum im HCA haben Sie Gelegenheit, die Arbeitsweise eines international ausgerichteten Universitätsinstituts kennen zu lernen und sich in diesem interessanten und vielseitigen Berufsfeld frühzeitig zu orientieren. Die Praktika sind für Studierende und Doktoranden aller Disziplinen offen und werden das ganze Jahr angeboten.

In den vergangenen Jahren hatte das HCA eine Reihe exzellenter Praktikanten, die überwiegend aus den Vereinigten Staaten und Deutschland kamen. Die Praktikanten haben nicht nur außerordentlich wertvolle Arbeit geleistet, sondern nach eigenem Bekunden von ihrer Zeit am HCA beruflich sehr profitiert.

Anforderungen

  • Bewerben können sich Studenten im Grund- und Hauptstudium sowie Doktoranden aus allen Disziplinen, besonders aber Studenten der Anglistik, Kunstgeschichte, Wirtschaft, Geographie, Geschichte, Jura, Musikwissenschaft, Philosophie, Religionswissenschaft und Soziologie.
  • Die Praktikanten müssen mindestens gute Englischkenntnisse mitbringen, Deutschkenntnisse sind von Vorteil. Für Praktika in bestimmten Abteilungen sind unbedingt Deutschkenntnisse erforderlich. Bewerber sollten flexibel, teamfähig und in der Lage sein, sich in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten.

Dauer der Praktika

  • Art und Dauer des Praktikums hängen von den spezifischen Anforderungen ab, die die jeweilige Abteilung an den Praktikanten stellt. Beides kann aber mit dem Bewerber/der Bewerberin abgestimmt werden.
  • Im Allgemeinen dauern die Praktika mindestens zwei, höchstens drei Monate. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt während der Vorlesungszeit acht Stunden, in der vorlesungsfreien Zeit zwölf Stunden. Abweichungen sind je nach Absprache möglich. Zusätzlich bieten wir auch Kurzzeitpraktika an, die ungefähr zwei Wochen dauern. Diese Praktika setzen unter Umständen eine tägliche Anwesenheit voraus.

Aufgaben

  • Die Praktika können entweder in einem bestimmten Projekt oder nacheinander in mehreren Abteilungen durchgeführt werden. Beide Varianten haben das Ziel, Einblicke in verschiedene Arbeitsbereiche zu geben. Eine Tätigkeit bei einem Projekt ermöglicht einen tieferen Einblick in das jeweilige Aufgabenfeld. Praktika, die in verschiedenen Abteilungen absolviert werden, bieten dagegen die Möglichkeit, einen Überblick über das ganze Institut zu erhalten.
  • Die Kurzzeitpraktika stehen üblicherweise im Zusammenhang mit der Organisation und Durchführung größerer Veranstaltungen, vor allem Konferenzen.

Vergütung

  • Die Praktika sind unentgeltlich, der Praktikant erhält am Ende seines Praktikums ein Arbeitszeugnis.

Bewerbungen und Kontakt

  • Bitte richten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail mit einem Lebenslauf und einem kurzen Motivationsschreiben an:

Koordinatorin Praktikumsprogramm
jlichtenstein@hca.uni-heidelberg.de
Tel.:+49-6221-54 3713

HCA: E-Mail
Letzte Änderung: 19.03.2018
zum Seitenanfang/up