Stucco1

Dr. Florian Böller

Sommer _anne

Postdoctoral Researcher

Heidelberg Center for American Studies
Curt und Heidemarie Engelhorn Palais
Hauptstraße 120
69117 Heidelberg

T: +49 (0)6221-54 38 78
F: +49 (0)6221-54 37 19
E-mail: fboeller@hca.uni-heidelberg.de


Florian Böller ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Post-Doc des DFG-Graduiertenkollegs "Autorität und Vertrauen" am Heidelberg Center for American Studies. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die US-amerikanische Außenpolitik, transatlantische Beziehungen sowie die Rolle von Vertrauen in der internationalen Politik.

Von 2008 bis 2017 war Florian Böller als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Kaiserslautern tätig. Im Februar 2014 schloss er dort seine Promotion mit einer Arbeit zur demokratischen Kontrolle militärischer Interventionen durch den US-Kongress ab. Zuvor studierte er in Heidelberg und Kopenhagen Politische Wissenschaft, Mittlere und Neuere Geschichte sowie Volkswirtschaftslehre. Verschiedene Forschungsaufenthalte führten Florian Böller in die USA, zuletzt als Visiting Scholar ans Center for European Studies der Harvard University in Cambridge, Mass. (2-5/2017).

Aktuelle Publikationen (** mit peer review):

  • Böller, Florian und Marcus Müller. 2018. Unleashing the Watchdogs: Explaining Congressional Assertiveness in the Politics of US Military Interventions. European Political Science Review (zur Veröffentlichung angenommen/im Erscheinen). (**)
  • Böller, Florian. 2018. „Guardian of the International Order“? NATO’s Contested Identity, the Discourses of Secretaries General, and the Ukraine Crisis. East European Politics 34(2): 217-237. (**)
  • Böller, Florian, Hagemann, Steffen, Opitz, Anja und Jürgen Wilzewski (Hg.). 2017. Die Zukunft der transatlantischen Gemeinschaft: Externe und interne Herausforderungen. Baden-Baden: Nomos.
  • Böller, Florian. 2017. Debating War and Peace: US Congress and the Domestic Legitimization of Military Interventions. Democracy and Security 13(3): 196-219. (**)
  • Böller, Florian und Markus B. Siewert. 2017. 100 Tage Donald J. Trump: Eine frühe Bewertung einer (außer)gewöhnlichen Präsidentschaft. Zeitschrift für Parlamentsfragen 48(2): 329-349.
  • Böller, Florian. 2017. No Patience for „Wars of Choice“? Der US-Kongress und die Auseinandersetzung über die militärische Interventionspolitik in der Ära Obama. Sicherheit + Frieden 35(2): 66-71. (**)
  • Böller, Florian und Steffen Hagemann. 2017. Neuordnung der Sicherheitsgemeinschaft: Obama, die transatlantischen Beziehungen und die Bewältigung sicherheitspolitischer Herausforderungen. Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik 10(S2): 227-244.
  • Böller, Florian. 2017. Auf Kollisionskurs: Die Weltordnungspolitik der USA nach der Wahl Donald Trumps. In Schoch, Bruno et al. (Hg.). Friedensgutachten 2017. Berlin: LIT, 33-44. (**)
  • Böller, Florian und Sebastian Werle. 2016. Fencing the Bear? Explaining U.S. Foreign Policy Towards Russian Interventions. Contemporary Security Policy 37(3): 319-340. [aufgenommen auf die Shortlist des Bernard Brodie-Preis 2017] (**)
  • Böller, Florian. 2015. More than a „constitutionally created potted plant“? Der US-Kongress und die demokratische Kontrolle militärischer Interventionen. Zeitschrift für Parlamentsfragen 46(3): 622-644. (**)
  • Böller, Florian. 2015. Partners in Leadership? Die Krise(n) der deutsch-amerikanischen Beziehungen aus rollentheoretischer Perspektive. Sicherheit + Frieden 33(1): 32-37. (**)
  • Böller, Florian. 2014. Selbstbehauptung versus Unterordnung: Der US-Kongress und die demokratische Kontrolle der militärischen Interventionspolitik nach dem Ende des Ost-West-Konflikts. Baden-Baden: Nomos (Reihe: Neue Amerikastudien).
  • Böller, Florian und Sebastian Werle. 2013. Booster or Brakeman? Die Rolle der USA in nuklearen Rüstungsabkommen gegenüber Russland. Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik 6(3): 369-391. (**)
  • Böller, Florian und Jürgen Wilzewski (Hg.). 2012. Weltmacht im Wandel: Die USA in der Ära Obama. Trier: WVT.
Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 12.07.2018
zum Seitenanfang/up